Schären von Göteborg entdecken

Unmittelbar vor der Küste Göteborgs befindet sich eine der schönsten Schären-Landschaften in ganz Schweden. In nördliche und südliche Schären unterteilt kann mit diese mit ihren lohnenswerten Ausflugszielen zum Teil mit dem Auto beziehungsweise der Fähre entdecken.

Schären von Göteborg (c) Henrik Trygg - imagebank.sweden.se

Schären von Göteborg (c) Henrik Trygg – imagebank.sweden.se

Wenn man dem Trubel der Stadt entfliehen möchte, bietet sich unmittebar vor der Stadt Göteborg eine einzigartige Gelegenheit dazu. Der eindrucksvolle Schärengarten ist ähnliche wie in Stockholm ein beliebtes Ausflugsziel, zudem haben viele Bewohner dort ein Laube oder Freitzeithaus, um die Sonnenstunden in traumhafter Umgebung zu genießen. Geografisch wird die Landschaft in nördliche und südliche Schären unterteilt.

Die nördlichen Schären von Göteborg

Zu den nördlichen Schären werden folgende Insel gezählt: Öckerö, Grötö, Hyppeln, Källö-Knippla, Björkö, Fotö, Hälsö, Kalvsund, Rörö und Hönö. Letztere erfreut sich einer besonders hohen Beliebtheit, da man das Eiland mittels des Autos erkunden kann. Einerseits lockt das touristische Zentrum Klåva mit seinen kleinen Geschäften, Cafés sowie beschaulichen Restaurants und andererseits bietet das Naturreservat Ersdalen einen kleinen Eindruck von der Beschaffenheit der Inseln. Empfehlenswert ist zudem der Gang über die Brücke nach Fotö, die einen wunderbaren Ausblick über die Schären und den Hafen von Göteborg ermöglicht. Durch die guten Verkehrsanbindungen lohnen sich auch ausgiebige Fahrradtouren über die Insellandschaft mit einem Halt in einem der herrlich gelegenen Cafés.

Die südlichen Schären von Göteborg

Im Gegensatz zu den nördlichen Nachbarn sind die südlichen Schären vollkommen autofrei. Dazu werden die Inseln Asperö, Brännö, Donsö, Köpstadsö, Styrsö, Vargö und Vrångö gezählt. Nicht ganz so touristisch überlaufen kann man hier wunderbar wandern und kleinere Buchten für sich entdecken. Lohnenswert ist beispielsweise der Kauf von frischen Krabben direkt vom Kutter oder der Besuch eines kleinen Inselcafés mit lokalen Spezialiatäten.

Als kleiner Tipp an dieser Stelle. Die Fahrten mit der Fähre sind genauso teuer wie ein Ticket für die Straßenbahnen, da diese ebenso zum öffentlichen Verkehrsnetz von Göteborg gehören.

One Response to Schären von Göteborg entdecken

  1. Miriam Brasche sagt:

    Wir sind am 14.09. mir der Aida in Göteburg und möchten gerne die Stadt und die Schären kennenlernen. Wir würden gerne per Bus und Boot den Ausflug machen. Wir sind 6 Personen. Können Sie uns etwas empfehlen und wo wir die Möglichkeit haben zu buchen. Über eine mAntzwort würden wir uns sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.