Category Archives: Sehenswürdigkeiten

Masthuggskyrkan in Göteborg: Tolle Aussicht vom „Platz der Verliebten“

Eine wirklich wunderbare Aussicht können Besucher von der Masthuggskyrkan auf Göteborg genießen. Die Kirche, die 1914 auf dem Stigberget errichtet wurde, ist aus kultureller Sicht besonders interessant, allerdings wird der Ort auch als der „Platz für Verliebte“ in der Metropole angesehen.

Göteborg Aussicht

Göteborg Aussicht

Göteborg ist eine faszinierenden und pulsierende Metropole mit vielen wunderschönen Sehenswürdigkeiten. Oftmals lohnt es sich jedoch bei einem Besuch eine Auszeit zu nehmen und die Aussicht auf die Stadt zu genießen. Dann wäre die Masthuggskyrkan das richtige Ziel, denn bei guter Sicht kann das gesamte Stadtareal überblickt werden, ebenso weit hinaus aufs Meer. Gerade bei Sonnenuntergang finden sich viele Einheimische ein, um mit dem Ausblick bei einem Getränk den Abend ausklingen zu lassen.

Die Geburt von Göteborg: Ausstellung im Stadsmuseum

„Die Geburt von Göteborg“ ist eine neue Ausstellung im Stadtmuseum Göteborg, die anlässlich des 400. Geburtstags ins Leben gerufen wurde. Dabei besinnt man sich auf die Wurzeln der heute so modernen Metropole, deren Anfänge in der spätmittelalterlichen Stadt Nya Lödöse zu finden sind. 

Göteborg ZentrumDas Stadtmuseum Göteborg beschäftigt sich ohnehin umfangreich mit der Geschichte der Stadt und den Entwicklungen in den vergangenen Jahrhunderten. Nun wird das Museum noch einmal um eine Ausstellung erweitert, die sich rund um den 400. Geburtstag der Metropole mit deren Entstehung auseinandersetzt.

Haga in Göteborg: Cafés und Shopping in charmanter Atmosphäre

Bei einem Besuch von Göteborg, sollte man unbedingt das Stadtviertel Haga mit in die Reiseplanung mit aufnehmen. Die einstige Vorstadt, die vor mehr als 350 Jahren angelegt wurde, besticht durch seine einzigartige Atmosphäre mit pittoresken Holzhäusern, Geschäften und Cafés. Fast zu jeder Jahreszeiten versprüht Haga einen ganz besonderen Charme.

Haga in Göteborg

Haga in Göteborg (Göran Assner/imagebank.sweden.se)

Fast schon ein wenig autark ist das Stadtviertel Haga in Göteborg gelegen. Die kleinste Kirchengemeinde Schwedens mit eigenem Gotteshaus ist auf jeden Fall einen Besuch wert, denn ein wenig taucht man in die Atmosphäre der vergangenen Jahrhunderte ein. Vor mehr als 350 Jahren als Vorstadt von Göteborg angelegt, hat sich Haga vor allem nach der aufwendigen Sarnierung in den 1980er Jahren zu einem der lohnenswertesten Sehenswürdigkeit entwickelt. Der Erhalt vieler Holzhäuser aus dem 19. Jahrhundert sorgt immer noch für eine besondere Atmosphäre.

Ale Vikingagård: Wikingerhof bei Göteborg als Ausflugsziel

Nicht nur die Stadt Göteborg selbst ist unheimlich erlebenswert, sondern auch die Umgebung. Lohnenswert ist ein Ausflug zum legendären Ale Vikingagård, einem historischen Wikingerhof. Er ist in der unmittelbaren Nähe E45 am Älvängen gelegen und gut erreichbar.

Ale Vikingagård

Ale Vikingagård

Wer sich nicht nur auf die Sehenswürdigkeiten und kulturellen Stätten in Göteborg beschränken möchte, der sollte ruhig den ein oder anderen Ausflug in die Umgebung planen. Besonders reizvoll ist natürlich die Schärenlandschaft unmittelbar vor den Toren der Stadt, wo es fast auf jeder Insel etwas zu entdecken gibt und man sich oftmals seltenen kulinarischen Genüssen hingeben kann. Wer sich jedoch ein wenig mit der Geschichte in der Region auseinandersetzen möchte, dem sei der Besuch eines historischen Bauernhofes ans Herz gelegt.

Världskulturmuseet in Göteborg: Weltkulturmuseum mit abwechslungsreichen Ausstellungen

Eines der wohl abwechslungsreichsten Museen in Göteborg ist das „Världskulturmuseet“ (Weltkulturmuseum). Das staatliche Museum lockt einerseits mit permanent wechselnden Ausstellungen und andererseits mit seinem kostenlosen Eintritt. Insbesondere junge Menschen lassen sich vom vielfältigen Programm begeistern.

Världskulturmuseet in Göteborg

Världskulturmuseet in Göteborg

Bei einem Besuch des „Världskulturmuseet“ muss man sich von den Vorstellungen des klassischen Museumsbesuchs verabschieden. Hier setzt man weniger auf Daueraustellungen mit Exponaten hinter Glasvitrinen, sondern viel mehr auf Kreativität und modernes Denken. Kaum verwunderlich, dass rund 60 Prozent der Besucher unter 30 Jahre alt sollen. Hier spricht man perfekte das junge Publikum an – ein Umstand, den sich so manches Museum in Deutschland wünschen würde.

Sauna im Hafen von Göteborg: Blick auf den Frihamnspier

Der Hafen von Göteborg ist in vielerlei Hinsicht sehenswert, denn hier wartet nicht nur die große weite Welt, sondern auch das Museum Maritiman und eine Sauna mit einem tollen Ausblick auf den Frihamnspier. Als Teil des Jubiläumsparks kann man hier wunderbar saunieren und die Lebendigkeit des Hafens im Auge behalten.

Sauna in Göteborg

Sauna in Göteborg

Göteborg ist die zweitgrößte Stadt Schwedens und besitzt vor allem aus wirtschaftlicher Sicht einen hohen Stellenwert. Großen Anteil daran hat der internationale Hafen der Stadt, wo wichtige Waren impotiert und exportiert werden. Wer nun aber vermutet, dass der Hafen nur aus Containern besteht und keinerlei Highlights zu bieten hat, der sieht sich schnell getäuscht. Einerseits hat man mittlerweile eine schöne Hafenpromenade angelegt, an dem die Oper, eine kleine Marina und das Museum Maritiman gelegen sind und andererseits hat man dort ein außergewöhnliches und praktisches Kunstwerk geschaffen.

Aeromuseum in Göteborg: Militäranlage und Flugzeugmuseum

Flugzeugliebhaber kommen in Göteborg voll auf ihre Kosten, denn das Aeromuseum ist schon aufgrund seiner Lage eine kleine Besonderheit. Das heutigen Museum war eine ehemals streng geheime Militäranlage, die nun eine beeindruckende Sammlung an Flugzeugen zum Anfassen bietet.

Aeromuseum Göteborg

Aeromuseum Göteborg

Auch Schweden hatte in der Zeit des Kalten Krieges eine gewisse Geheimhaltung zu berücksichtigen, um sich im Fall eines Angriffs verteidigen zu können. In der Nähe von Göteborg gab es deshalb eine streng geheime Militäranlage, die in einen Felsen hinein gesprengt wurde. Bis 2006 wurde alles in diesem Hangar militärisch genutzt, aber dank des großen Engagements der Stiftung Aerosoeum konnte man die Anlage in ein Museum zu verwandeln.

Volvo-Museum in Göteborg: Öffnungszeiten und Eintritt

Volvo ist die bekannteste schwedische Automarke und ist unter anderem in Göteborg zu Hause. Da war geradezu naheliegend 1995 hier ein Volvo-Museum zu eröffnen, das einen wunderbaren Einblick in Firmengeschichte ermöglicht. Auf 7.000 Qudratmeter in Arendal vor den Toren der Stadt kann man Automobilgeschichte hautnah erleben.

Volvo Museum in Göteborg

Volvo Museum in Göteborg

Volvo ist eine kleine Erfolgsgeschichte! Das Unternehmen agiert mittlerweile weltweit und hat sich nicht nur bei Personenkraftwagen einen Namen gemacht. Omnibusse und sowie Lastkraftwagen hat die Firma ebenso im Portfolio wie Bootsmotoren. Mit einem ansprechenden Design und qualitativ hochwertigen Motoren erfreut sich Volvo einer großen Beliebtheit. Um die Geschichte seit der Gründung zu dokumentieren, hat man 1995 das Volvo-Museum ins Leben gerufen.

Stinsen Sightseeing in Göteborg: Stadtrundfahrt mit dem Mini-Zug

Wer Göteborg nicht zu Fuß erkunden möchte, sollte auf den Stinsen Minizug umsteigen. Dieser fährt seinen Gäste wettergeschützt durch die schöne Stadt, macht an wichtigen Stationen halt und das Ticket gilt für den gesamten Tag.

Göteborg Sehenswürdigkeiten - Malin Skoogimagebank.sweden.se

Göteborg Sehenswürdigkeiten – Malin Skoogimagebank.sweden.se

Um Göteborg für sich zu erkunden, muss man eine Menge Zeit mitbringen, denn die City in Westschweden hat wirklich allerhand an Sehenswürdigkeiten, Museen, Shopping und Essensgelegenheiten zu bieten. Sollte man nicht über ausreichend Zeit verfügen oder bevorzugt lieber Stadtrundfahrten bevorzugen, dann wäre Stinsen Sightseeing eine heiße Empfehlungen.

Göteborg Stadtmuseum: Stadtgeschichte im ehemaligen Haus der Ostindischen Kompanie

Wer ein wenig in die Geschichte Göteborgs und Westschweden eintauchen möchte, der sollte auf jeden Fall das Göteborg Stadtmuseum in der Norra Hamngatan besuchen. Im ehemaligen Sitz der Ostindischen Kompanie erfährt man viel über die Entwicklung der Stadt und kann zudem ein vollständiges Wikinger-Schiff bewundern.

Göteborg Stadtmuseum - Wikingerschiff

Göteborg Stadtmuseum – Wikingerschiff

Der Besuch des Göteborg Stadtmuseums ist schon aus architektonischer Sicht eine Bereicherung. Unmittelbar am Ufer des Hamnkanalen gelegen, ist das Museum im ehemaligen Sitz der Ostindischen Kompanie untergebracht. Für den Bau zeichneten sich Carl Harleman und Carl Wilhelm Carlberg verantwortlich, die eine imposante Eingangshalle mit gusseisernen Säulen und Wandmalereien in dem Backsteinbau erreichten ließen.